Akademie für Persönlichkeit und Führung
Akademie für Persönlichkeit und Führung

Blog zu Autorität in der Führung

Wie Chefs heute ihre Führungsautorität entwerten können.

Man möchte fast glauben, viele Menschen haben sich heimlich entschieden, den Entscheidungen von Führungskräften nicht mehr Folge zu leisten. Auch wenn sie das natürlich nicht sagen. Auch wenn es in etlichen Fällen wohl nicht stimmt. Doch wenn man sich in Unternehmen umschaut, entdeckt man diverse Auffälligkeiten:

Industrie 4.0 braucht Management 4.0

Alle reden von Vernetzung. Zwischen Unternehmen und Kunden. Zwischen Maschinen und Robotern. Zwischen Menschen und Maschinen. Natürlich auch zwischen Mitarbeitern in Unternehmen.

Wie sieht denn eigentlich Ihre Erfahrung zu dem letzten Punkt so aus?

Vermutlich eine ähnliche, wie meine: klar gibt es Vernetzung innnerhalb von Organisationen bzw. Unternehmen. Meist informell. Meist, weil man sich irgendwie schätzt oder mag. Doch in den meisten Fällen arbeiten die Menschen innerhalb ihrer »Abteilungssilos«. Das reicht schon lange nicht mehr.

Agile Führung braucht Neue Autorität

Selbstorganisation kann jedoch nur unter bestimmten Rahmenbedingungen zu Ergebnissen führen und damit Ziele erreichen. Andernfalls verkommt Selbstorganisation zu einer gruppendynamischen Selbsterfahrung. Das ist keine Kernaufgabe von Unternehmen, nicht finanzierbar und führt auf menschlicher Ebene häufig zu Verletzungen und Frustrationen.

Für die Gestaltung von Rahmenbedingungen braucht es nach wie vor Führung. Jedoch mit einer anderen Haltung zu Autorität.